Lesung "Die Schutzbefohlenen"

Szenische Lesung des dafür gekürzten Textes von Elfriede Jelinek:

Am Freitag, den 16. Mai 2014 um 19.30 Uhr in der St. Michaeliskirche


Vorgetragen und inszeniert von Unterstützerinnen und Unterstützern der Lüneburger Flüchtlinge: Kurt Bader, Philippe Bulasch, Kay Carius, Dilli Dillmann, Michael Elsner, Inge Heck, Antje Hoops, Ana-Maria Munoz, Birger Rietz, Angela Schürmann, Carmen-Luisa Schmidt, Susanne von Stern, Paula Thran-Böhm.

Musik:    Gruppe „Afshari“
Vahid Hassanzadehpersische Tar und Gesang
Rolf Laue – Saxophon
Achim Uecker – Akkordeon

Der Text „Die Schutzbefohlenen“ wurde von der österreichischen Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek 2013 anlässlich des Kirchenasyls geschrieben, das Flüchtlinge in der Wiener Votivkirche gefunden hatten.
Diese Situation gab und gibt es auch z.B.in Hamburg St. Pauli und zur Zeit 60 weiteren Kirchen in Deutschland.

 
Wir wollen mit dieser Aufführung darauf hinweisen, dass jedem Menschen ein Schutz für sein Leben zusteht. Jeder Mensch, der sich an unser Land aus einer Notlage – an der wir möglicherweise auch beteiligt sind – um Hilfe wendet, ist willkommen.

Der Eintritt ist frei.

Die Spenden, die wir am Ende sammeln, gehen an die Willkommensinitiative Lüneburg für die Arbeit mit den Flüchtlingen.

Wir bitten Sie ebenso, sich zu überlegen, ob und wie Sie aktiv die Flüchtlinge unterstützen können – denn Hilfe ist nötig.

Wir danken der Kirche St. Michaelis herzlich für die Möglichkeit, die Lesung in den Räumen der Kirche zu halten!

 

Alltagskultur e.V und Willkommensinitiative Lüneburg

Zurück